Breslau – Krakau und die Hohe Tatra
8 Tage Rundreise durch Südpolen

07.07.2021 - 14.07.2021
8 Tage

Mehrfach haben wir in den letzten Jahren den Norden Polens besucht. Diese Reise führt Sie nun nach Südpolen, u. A. nach Breslau und in die alte Königsstadt Krakau und weiter ins Land der Goralen. Die Hohe Tatra– eines der letzten Naturparadiese Europas– ist das höchste Gebirge Polens und der Slowakei und gleichzeitig das kleinste Hochgebirge der Welt. Erleben Sie auf dieser Reise eine ausgewogene Mischung aus Kultur, Geschichte und Natur: zum einen die „Stadt der Könige“, die seit 700 Jahren eine in ihrer Anordnung unveränderte Innenstadt aufweist und eine besondere Atmosphäre hat. Zum anderen die einzigartige Bergwelt der Hohen Tatra und des Pienyny-Gebirges, in der die Goralen, die typischen Bauern und Hirten dieser Region, ihr Brauchtum leben und pflegen. Einen krassen Gegensatz zur stillen Bergwelt bildet das pulsierende Leben in und um Zakopane, das sich inzwischen zum „polnischen St. Moritz“ entwickelt hat und sicherlich zu den international bekanntesten Fremdenverkehrsorten des Landes zählt.

 


Reiseverlauf

1. Tag, Mittwoch, 07.07.21: Anreise Willingen/Korbach – Breslau
Anreise in die niederschlesische Hauptstadt, nach Breslau (Wroclaw). Hier werden wir bereits von unserer Reiseleitung erwartet. Zimmerbezug und gemeinsames Abendessen im 4* Hotel Park Plaza im Zentrum von Breslau

2. Tag, Donnerstag, 08.07.21: Breslau – Stadtbesichtigung 
Nach dem Frühstück Besichtigung der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt mit ihren über 80 Brücken. Sie sehen den Marktplatz mit dem Rathaus, riesige Kirchen im Stil der Backsteingotik deutschen Ursprungs, die das Stadtbild beherrschen, Renaissance-Häuser im
flämischen Stil, Paläste und Kapellen im Wiener Barock und kühn gestaltete Zweckbauten aus den ersten Jahren des 20. Jh. Berühmt sind auch die Universität mit ihrer Aula Leopoldina, die Dom- und die Sandinsel und die Jahrhunderthalle. Abendessen und Übernachtung wieder im 4* Hotel Park Plaza

3. Tag, Freitag, 09.07.21: Breslau – Krakau, Salzbergwerk  Wieliczka
Wir verlassen Breslau und fahren weiter Richtung Südosten, zunächst an der Stadt Krakau vorbei. Unser Ziel ist zunächst das berühmte Salzbergwerkt Wieliczka (UNESCO Weltkulturerbe). Während der Führung sehen Sie prachtvolle, in Salz gehauene Kammern, darunter die einzigartige Kapelle der hl. Kinga, unterirdische Seen, majestätische Holzkonstruktionen und originelle Salzskulpturen. Später Rückfahrt nach Krakau.
Zimmerbezug, Abendessen und Übernachtung im 4* Hotel Golden Tulip City Center

4. Tag, Samstag, 10.07.21: In Krakau – Stadtbesichtigung inkl. Marienkirche, Wawelschloss, Jüdisches Viertel Kazimierz
Nach dem Frühstück tauchen Sie in das einzigartige Krakau ein. Die Stadt hat besonders im letzten Jahrzehnt an Schönheit und Jugendlichkeit gewonnen. Wovon Sie sich jetzt selbst überzeugen können: Sie sehen den Krakauer Marktplatz, der größer als der Petersplatz im Vatikan, ja sogar größer als der Markusplatz in Venedig ist. Hier treffen Sie auf die Tuchhallen, die barocke St. Annenkirche, das Collegium und eines der ältesten Stadttore, das Florianstor. Außerdem besichtigen Sie die Marienkirche – deren Turm eine außergewöhnliche Spitze ziert: eine Krone und ein Helm, von welcher zu jeder vollen Stunde ein Trompeter das Hejnal-Mariacki-Lied spielt, das genau an dem Punkt abbricht, an dem einst der Turmwächter von einem Pfeil der Tataren getroffen wurde. Lernen Sie heute das Wawelschloss kennen – ein absolutes Muss bei Ihrer Krakau–Tour! Über fünfhundert Jahre lang, war der Wawel Sitz der polnischen Monarchen. Daher bezeichnet das polnische Volk ihn auch heute noch als das Symbol des Königreichs. Während Ihres Rundganges sehen Sie die königlichen Gemächer sowie die Wawel-Kathedrale. In der Kathedrale fanden bis ins 18. Jahrhundert die Krönungs-Feierlichkeiten der Könige statt. Hier erlebten sie aber nicht nur den Höhepunkt Ihres Herrschens,  sondern fanden auch die letzte Ruhestätte. Aus diesem Grund hat die Kathedrale bis heute eine sehr große Bedeutung. Das Abendessen findet heute im Restauracja Klezmer Hois, begleitet mit Klezmer Musik statt.
Übernachtung nochmal Krakau.

5. Tag, Sonntag, 11.07.21: Krakau – Goralendorf Chocholow - Zakopane
Sie beginnen den Tag mit der Besichtigung des Goralendorfes Chocholow, dessen für diese Region typische Holzarchitektur sehr gut erhalten ist. Weiterreise nach Zakopane, einem der bekanntesten Wintersportorte Europas. Zakopane ist ein traditioneller Kurort. Der alte Stadtkern hat seinen ursprünglichen Charakter weitgehend bewahren können. Besonders sehenswert ist die „Villa zu den Tannen“,ein repräsentatives Beispiel des „Zakopane-Stils“. Die Stadt ist ein pulsierendes Sport-, Tourismus-und Erholungszentrum. Hier machen auch die Polen gerne Urlaub, im Winter wie im Sommer ist Zakopane sehr beliebt. Abendessen / Übernachtung im 3* Hotel Nosalowy Dwor Resort & Spa.

6. Tag, Montag, 12.07.21: In Zakopane – Fahrt ins Pienyny-Gebirge mit einer Floßfahrt auf dem Dunajec
Ihr erster Stopp ist heute bei der Holzkirche in Debno. Das Innere der Kirche ist sehr gut erhalten und zum Großteil restauriert. Man sagt, dass kein anderes Material außer Holz die Kirche zusammenhält. Um die Kirche zu schützen, kann sie nur bei trockener Luft besichtigt werden. Weiterfahrt in den Nationalpark Pienyny, der unmittelbar mit der Slowakei verbunden ist. Am Fluss Dunajec angekommen, erleben Sie dort eine Floßfahrt, die als Wildwasserfahrt angeboten wird – in Wirklichkeit bei aller Gemächlichkeit wunderschöne Blicke auf die Natur bietet. Denn der Fluss bildet eines der herrlichsten Durchbruchstäler in ganz Europa. Über Niedzica mit seiner Burg und vorbei an Czorsztyn kommen Sie wieder nach Zakopane. Abendessen/Übernachtung.

7. Tag, Dienstag, 13.07.21: Zakopane – Görlitz
Der erste Teil unserer Heimreise führt uns von Zakopane zurück nach Deutschland. In der Grenzstadt Görlitz übernachten wir im schönen 4* Parkhotel Görlitz. Gemeinsames Abendessen.

8. Tag, Mittwoch, 14.07.21: Heimreise
Wir verlassen Görlitz und fahren an Bautzen und Dresden vorbei zurück in unsere Heimat.

 

Leistungen

  • gesamte Busfahrt im Panoramabus mit Theaterbestuhlung
  • durchgehende Reiseleitung Tag 1 bis Tag 7
  • 7 Übernachtungen mit Halbpension in 3* und 4* Hotels
  • Stadtbesichtigung Breslau
  • Stadtbesichtigung Krakau
  • Stadtbesichtigung Zakopane
  • 1 x Mittagessen in Zakopane (Tellergericht)
  • Eintrittsgelder: Dom in Breslau, Aula Leopoldina, Friedenskirche Schweidnitz, Salzbergwerk Wieliczka, inkl. Liftfahrt, Wawelkathedrale und Wawelschloss, Marienkirche in Krakau, Holzkirche Debno,  
  • Besuch des Goralendorfes Chocholow
  • Rundfahrt Hohe Tatra
  • Floßfahrt auf dem Donajec
  • Reiserücktrittskostenversicherung mit Selbstbeteiligung

Kosten/Abfahrt

Preis: pro Person im Doppelzimmer  1.149,00 €

Einzelzimmerzuschlag:  230,00 €

 

Abfahrtszeit:    05.00 Uhr ab Auto Hellwig, Willingen

                        05.35 Uhr ab Korbach, Hauerplatz

AUTO-HELLWIG-BUSREISEN
Briloner Str. 47
34508 Willingen

Tel.: 0 56 32 63 97
Mail: info@hellwig-reisen.de
www.hellwig-reisen.de